TEN für Tiere

TEN steht für Traditionelle Europäische Naturheilkunde.

 

Die klassische Naturheilkunde ist der älteste Zweig der Naturheilkunde. Sie nutzt Elemente der Natur (Luft, Wasser, Licht, Ernährung, Bewegung), um die Selbstheilungskräfte von Tier und Mensch wieder zu neuem Leben zu erwecken.

 

Zum Beispiel das Element Licht

 

Das Element Licht hat in der Naturheilkunde eine enorme Bedeutung, was schon allein die gravierenden Folgen eines Mangels an Vitamin D zeigen, denn dieses Vitamin wird mit Hilfe der Sonne im Körper gebildet.

 

Behandlung von Tieren mit TEN

 

Das Ziel aller Methoden der TEN ist es, die Adaptions- und Regulationsfähigkeit Ihres Tieres wiederherzustellen. Dazu setze ich natürliche Heilmethoden ein wie

die Homöopathie, die Phytotherapie, ausleitende Verfahrenstechniken, die Enderlein Therapie, die Enzym Therapie, die Mykotherapie, die Hildegard Medizin, die Nosoden Therapie und die orthomolekulare Medizin.

 

Beispiele für naturheilkundliche Methoden aus der Gruppe der «ausleitenden Verfahrenstechniken» sind

 

  • Entsäuerung
  • Entschlackung (z.B. Quecksilberbelastung)
  • Darmreinigung und Darmsanierung
  • Leberreinigung
  • Nierenreinigung
  • Lymphreinigung

 

Im Rahmen einer Ordnungstherapie werden zwischenmenschliche oder berufliche Probleme mithilfe des Therapeuten thematisiert und Lösungsansätze ausgearbeitet. Denn aus der Tierpsychologie weiss man, dass Tiere oft die Probleme ihrer Bezugspersonen übernehmen und  anstelle ihrer Halter erkranken.

 

Fazit TEN

 

Im Bereich der naturheilkundlichen Therapien gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu wecken. Ganz gleich welche Therapie stattfindet: all diese Behandlungsarten können dem Körper die nötigen Impulse zur Wiederherstellung seiner inneren Ordnung geben.

 

Welche Behandlungsart für wen die richtige ist, hängt einerseits von der Art der Erkrankung ab und andererseits von der gesamtgesundheitlichen Situation des Patienten, inklusive seines seelischen Zustands.